Ordinationszeiten | Wien: Heiligenstädter Str. 46 | Graz: Körblergasse 42 | Tel: +43 676 / 95 14 573
 
Die Per­fek­ti­on liegt in der Lie­be zum Detail

Mini-­Lifting/­Wangen­lifting

Ein straf­fes, fri­sches Gesicht lässt einen Men­schen strah­lend, gesund und vital wir­ken. Auf­grund des natür­li­chen Alte­rungs­pro­zes­ses ver­liert die Haut mit den Jah­ren an Elas­ti­zi­tät und Fes­tig­keit. Das Her­ab­sin­ken der Wan­gen, ist oft eines der ers­ten Anzei­chen des Älter­wer­dens. Die soge­nann­ten Hän­ge- oder Hams­ter­bäck­chen zei­gen sich als Hau­t­über­schuss im Mund­be­reich und las­sen das Gesicht trau­rig und älter aus­se­hen.

 
Welche Gründe sprechen für ein Minilifting? Wann ist der ideale Zeitpunkt dafür?

Ein Mini­lif­ting strafft auf beson­ders sanf­te Wei­se den mitt­le­ren Gesichts­be­reich und gleicht den Volu­men­ver­lust der Wan­gen­par­tie aus.

Das Mini­lif­ting lässt Ihr Gesicht wie­der neu erstrah­len und ver­leiht ihm wie­der mehr Jugend­lich­keit und Leben­dig­keit.

Ein Mini­lif­ting eig­net sich für Pati­en­ten mit begin­nen­der Haut­er­schlaf­fung und wird in der Regel zwi­schen dem 40. und 50. Lebens­jahr durch­ge­führt.

Wie läuft die Operation ab? Ab wann sind Sie wieder gesellschaftsfähig?

Der Ein­griff erfolgt in loka­ler Betäu­bung oder in Voll­nar­ko­se und dau­ert nicht län­ger als zwei Stun­den.

Bei einem Mini­lif­ting wird der Haut­man­tel von den tie­fer lie­gen­den Struk­tu­ren abge­löst und in Rich­tung Ohr glatt­ge­zo­gen. Die dabei ent­ste­hen­den Hau­t­über­schüs­se wer­den ent­fernt und Kon­tu­ren model­liert. Ope­ra­ti­ons­schnit­te, wel­che sich vor und über dem Ohr befin­den, wer­den anschlie­ßend span­nungs­frei ver­näht und ein Kopf­ver­band ange­legt. Eine Woche nach der Ope­ra­ti­on sind Sie wie­der gesell­schafts- und arbeits­fä­hig.

Nach welcher Zeit ist das Operationsergebnis endgültig beurteilbar? Wie lange hält der Operationseffekt an?

Das Ope­ra­ti­ons­er­geb­nis kann end­gül­tig beur­teilt wer­den, sobald alle Schwel­lun­gen und Blut­ergüs­se abge­klun­gen sind. Das Mini­lif­ting kann zwar den Pro­zess des Alterns nicht auf­hal­ten, der Effekt des Mini­lif­tings hält jedoch für eini­ge Jah­re an und kann jeder­zeit wie­der­holt wer­den.

Welche Nebenwirkungen sind möglich? Welche Risiken bestehen? Bleiben sichtbare Narben?

Da beim Mini­lif­ting nur am Haut- bzw. Unter­fett­ge­we­be ope­riert wird und dort kei­ne grö­ße­ren Ner­ven und Blut­ge­fä­ße ver­lau­fen, gilt das Mini­lif­ting als ein risi­ko­ar­mer Ein­griff. Das Wort „Mini“ in Mini­lif­ting bezieht sich übri­gens auf die Nar­ben und die Erho­lungs­zeit nach der Ope­ra­ti­on.

In den ers­ten Tagen nach dem Ein­griff sind Schmer­zen, Schwel­lun­gen und klei­ne Häma­to­me zu erwar­ten. Schmerz­mit­tel und gute Küh­lung der betrof­fe­nen Area­le schaf­fen Lin­de­rung. In sel­te­nen Fäl­len kann es zu Wund­hei­lungs­stö­run­gen und Infek­tio­nen kom­men. Sal­ben und eine even­tu­el­le Gabe von Anti­bio­ti­ka brin­gen die Beschwer­den in der Regel bald wie­der zum Abklin­gen. Ver­let­zun­gen von Ner­ven, wel­che Emp­fin­dungs­stö­run­gen ver­ur­sa­chen kön­nen, sind äußerst sel­ten. Hin und wie­der kommt es zu Medi­ka­men­ten­un­ver­träg­lich­kei­ten. Die­se kön­nen bei Betrof­fe­nen Haut­aus­schlä­ge, Juck­reiz oder Übel­keit aus­lö­sen. Im Zuge eines aus­führ­li­chen Bera­tungs- und Auf­klä­rungs­ge­sprächs wer­den Sie über die all­ge­mei­nen sowie auch über Ihre per­sön­li­chen Risi­ken eines Mini­lif­tings infor­miert. Umfang­rei­che Vor­un­ter­su­chun­gen die­nen hier­zu als Grund­la­ge.

Die Schnit­te bei einem Mini­lif­ting sind sehr klein und ver­lau­fen fast unsicht­bar am Ohr. Aus die­sem Grund sind auch kei­ne auf­fäl­li­gen Nar­ben zu erwar­ten.

Was sollten Sie vor dem Eingriff beachten?

Set­zen Sie zwei Wochen vor dem geplan­ten Ein­griff alle blut­ver­dün­nen­den Medi­ka­men­te ab. Dazu gehö­ren auch Vit­amin E- Prä­pa­ra­te, Grip­pe- und Schmerz­mit­tel, die Ace­tyl­sa­li­cyl­säu­re ent­hal­ten. Die­se Maß­nah­me beugt einer erhöh­ten Blu­tungs­nei­gung vor. Ver­zich­ten Sie zir­ka 10 Tage vor dem Ope­ra­ti­ons­ter­min auf den Kon­sum von Niko­tin. Niko­tin redu­ziert die Durch­blu­tung der Haut und wirkt sich somit nega­tiv auf die Wund­hei­lung aus.

Was sollten Sie nach dem Eingriff beachten?

In den ers­ten Tagen nach der Ope­ra­ti­on muss das Ope­ra­ti­ons­are­al gekühlt wer­den. Beim Schla­fen soll­ten Sie den Kopf hoch­la­gern. Die­se Maß­nah­men die­nen dazu, die Schwel­lun­gen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Ver­mei­den Sie die ers­te Zeit nach dem Ein­griff auch gro­ße Anstren­gun­gen. Heben Sie kei­ne schwe­ren Las­ten und betrei­ben Sie kei­nen über­mä­ßi­gen Sport. Scho­nen Sie sich, von Bett­ru­he rate ich Ihnen aller­dings ab.

Der Besuch in der Sau­na oder im Schwimm­bad muss unbe­dingt ver­mie­den wer­den. Setz­ten Sie sich kei­ner direk­ten Son­nen­ein­strah­lung aus. Nach unge­fähr fünf Tagen kön­nen Sie sich Ihre Haa­re wie­der waschen. Auch das Schmin­ken ist eini­ge Tage nach dem Ein­griff wie­der mög­lich. Hal­ten Sie kon­se­quent alle Nach­sor­ge­ter­mi­ne ein. 

Minilifting

Auf den Punkt gebracht
  • Dau­er der Behand­lung

    2 Stun­den

  • Nar­ko­se

    Lokal­an­äs­the­sie oder Voll­nar­ko­se

  • Auf­ent­halt

    2 Tage

  • Nach­be­hand­lung

    3 Wochen

  • Aus­fall­zeit

    1 Woche

  • Ein­tritt der Wir­kung

    Meh­re­re Tage

  • Dau­er der Wir­kung

    Etli­che Jah­re

Wich­ti­ger Hin­weis

Die­se Infor­ma­ti­on ersetzt kein Arzt­ge­spräch. Sie wer­den in mei­ner Pra­xis umfas­send auf­ge­klärt und Ihr spe­zi­el­ler Fall wird beson­ders betrach­tet. 

Ich freue mich auf unser Gespräch! 

Dr. Tilman Keck

Ordination Graz
Körblergasse 42
8010 Graz

Ordination Wien
Privatklinik Döbling
Heiligenstädter Str. 46-48
1190 Wien

 

Ordinationszeiten Graz

  • Mo + Di

Ordinationszeiten Wien

  • Do + Fr

In dringenden Fällen: Jederzeit nach telefonischer Vereinbarung